Mut zur Farbe

Mut zur Farbe
© Ralf Kabelitz - Fotolia.com

Das hat sicher Jeder schon erlebt: einmal falsch aufgetreten und schon ist der Fuß verknackst und eine Gehhilfe muss her. Manchmal hat man Glück und benötigt sie nur ein paar Tage, aber wenn der Fuß gebrochen ist, kann sie auch schon einmal zu einem Begleiter über mehrere Wochen werden.

Nun sehen die Krücken der meisten Gehhilfen Hersteller recht einheitlich aus, sodass man vielleicht die Wahl zwischen stahlgrau und blau hat. Sie sollen ja im Endeffekt auch nur ihre Dienste als Stütze leisten, aber ein Jeder achtet gern auf sein Äußeres. Wenn nun also eine Gehhilfe das Äußere ziert, soll diese doch bitte auch ein wenig hübsch und modern aussehen. So haben sich einige Hersteller entschieden ihre Produkte mit Farbe ein wenig aufzupeppen.

Für Kinder gibt es beispielsweise Gehhilfen im Tigerenten-Look oder in leuchtenden Neonfarben. Dieses betrifft aber nicht nur die Krücken, sondern auch die so genannten „Hackenporsche“. Ob für jung oder alt, das macht keinen Unterschied:

Sobald der Rollator zum täglichen Begleiter wird, darf auch dieser in strahlenden Farben leuchten. Das Farbspektrum der meisten Hersteller reicht von babyblau über rosa bis hin zu neongrün oder violett. Wer es dennoch lieber etwas schlichter mag, bekommt seine Gehhilfe nach wie vor auch in Schwarz- oder Grautönen.